Hilfe bei fettigen Haaren

Richtig Haar waschen

Um ein schnelles nachfetten der Haare zu verhindern ist es wichtig die Haare richtig zu waschen.

Temperatur beachten

Wie schon an anderer Stelle erwähnt, sollte das Wasser nicht zu heiß sein. Durch hohe Temperaturen wird die Talgproduktion in den Drüsen zusätzlich angeregt.

Passendes Shampoo verwenden

Verwenden Sie nur Shampoo, welches auch ihrem Haartyp entspricht. Wenn Sie zu fettigen Haaren neigen, sollten Sie also ein Shampoo gegen fettiges Haar verwenden.

Shampoo am Ansatz

Shampoonieren sie nur den Ansatz ihrer Haare. Dort sammelt sich das meiste Fett. Gerade ein Shampoo gegen fettige Haare würde die nicht so fettigen Stellen zu sehr austrocknen. Der Schaum, welcher beim Ausspülen zum Spitzen läuft, reicht dort aus.

Einwirken lassen

Lassen Sie das Shampoo ein paar Minuten auf dem Kopf. Nur so können die Inhaltsstoffe ihre Wirkung entfalten. Wird das Mittel zu schnell ausgespült, wirkt es nur teilweise.

Haare gründlich auswaschen

Waschen sie mit klarem Wasser alle Reste gründlich aus dem Haar. Wenn sie das Haar richtig waschen, sollten am Ende keine Reste vom Shampoo mehr darin sein. Reste könnten zur Schuppenbildung führen.

Häufiges Haare waschen

Was die Häufigkeit des Waschens angeht, teilen sich die Meinungen in zwei Lager. Die eine Hälfte behauptet, dass zu häufiges Haarewaschen die Fettbildung noch zusätzlich fördert. Diese Befürchtung beruht darauf, dass die Kopfhaut merken würde, wenn zu wenig Fett im Haar vorhanden ist, und so mehr davon produzieren würde.
Die andere Meinung besteht im genauen Gegenteil. Die Haare könnten ruhig täglich gewaschen werden. Werden die Talgdrüsen gründlich sauber gemacht, so dauert es auch länger bis sie wieder so viel Fett produziert haben, dass es auffallen würde.
Ich selbst schließe mich eher der zweiten Meinung an. Wäscht man die Haare seltener, so muss man längere Zeit mit fettigen Haaren herumlaufen, was dazu führt, dass man schnell unsauber aussieht und sich unwohl fühlt. Oft wird sogar empfohlen sich bei fettigen Haaren eine Woche lang gar nicht die Haare zu waschen, um die Kopfhaut umzugewöhnen. Dazu würde ich niemandem raten, da das ganze dazu führt, dass die Kopfhaut anfängt zu jucken, und man sich schmuddelig fühlt. Kann man dem Juckdrang nicht widerstehen und kratzt auf der Kopfhaut, so schädigt man diese. Ein solches Vorgehen kann außerdem zur Schuppenbildung führen.