Hilfe bei fettigen Haaren

Die verschiedenen Haartypen

Um Haare einzuteilen kann man verschiedene Merkmale vergleichen, wie z.B. glatt/lockig, das Volumen der Haare, oder das Aussehen der einzelnen Haare.
Am sinnvollsten ist für uns eine Einteilung nach den unterschiedlichen Pflegebedürfnissen, wie es auch die Industrie tut.
Je nach Haartyp benötigen Sie bestimmte Mittel für die Haare, wie zum Beispiel gegen fettige Haare.

Normales Haar

Das ideale Haar hat der Normale Haartyp. Es sieht kräftig und gesund aus, hat eine große Spannkraft, ist weder zu fettig noch zu trocken.
Auch wenn die restlichen Merkmale gegeben sind, sind gefärbte oder getönte Haare sind hier nicht mit einzuordnen, da in diesem Fall ein spezielles Pflegebedürfnis besteht.

Trockenes Haar

Viele Menschen mit dem Problem des fettigen Haares mögen denken, dass trockenes Haar eine Erleichterung ist.
Jedoch ist dieser Haartyp besonders gefährdet, da hier das schützende und pflegende Fett um die einzelnen Haare herum fehlt. So können sich die einzelnen Zellen in der Schuppenschicht nicht glatt anlegen, wodurch das Haar seinen Glanz verliert. Es macht einen stumpfen und spröden Eindruck.

Feines Haar

Die Haare von Menschen mit feinem Haar sind dünner als die von den anderen Haartypen. Zusätzlich können diese Haare jedoch auch trocken oder fettig sein. Pflegeprodukte für diesen Haartyp zielen im Normalfall auf mehr Volumen ab.

Strapaziertes und Beanspruchtes Haar

Dieser Haartyp ist nicht von Natur aus vorhanden. Er entsteht durch langfristig schädigende Einwirkungen.
Die Möglichkeiten zu solchen Schädigungen sind vielfältig, z.B. häufige Dauerwellen, Färbungen, oder Föhnen.
Auch zu starke Sonneneinstrahlung kann das Haar schädigen, genau so wie die Anwendung falscher Pflegeprodukte.

Fettiges Haar

Als Besucher dieser Seite gehören Sie wahrscheinlich diesem Haartyp an. Das Haar macht einen strähnigen und ungepflegten Eindruck, da eine Überproduktion von Fett aus den Talgdrüsen das Haar verfettet. Je nach Mensch kann dies schon ein paar Stunden nach dem Waschen entstehen.

Schuppendes Haar

Schuppen können im Zusammenhang mit allen anderen Haartypen auftreten. Oft zeigen sie sich aber im Zusammenhang mit fettigem Haar. Um den Schuppen entgegenzuwirken reicht es manchmal schon seine Waschgewohnheiten umzustellen (wie zum Beispiel gründlicheres Ausspülen des Shampoos). Meist benötigen Sie jedoch spezielle Pflegeprodukte und Shampoos, welche die Entstehung von Schuppen verhindern.